Spargelrösti mit Lachs, Orangen-Vinaigrette und Rucola

Wie schon gesagt, probiere ich in dieser Saison einige Spargelgerichte aus. Ein Genuss war der heutige Mittagsimbiss:

Spargelrösti mit Räucherlachs, Orangen-Vinaigrette und Rucola

Ein Spargelrösti aus weißem Spargel, Kartoffel und Wildspargel.

Die Hauptdarsteller: Kartoffel, weißer Spargel, Wildspargel

Alles wird grob gerieben, mit etwas Speisestärke bestäubt, gewürzt mit Pfeffer und Salz und dann in der Pfanne goldgelb ausgebacken.

geraspelte Zutaten

Während der Rösti vor sich hin brutzelt, ist Zeit eine Vinaigrette anzurühren aus: Dem Saft und der Schale einer Orange, Olivenöl, etwas Senf, Salz und Pfeffer.

Den Rösti auf dem Teller platzieren. Etwas Räucherlachs darauflegen und ein paar Rucolablätter. Alles mit der Orangen Vinaigrette besprenkeln.

Spargelrösti mit Räucherlachs, Orangen-Vinaigrette und Rucola

Das Rezept ist durchaus ein würdiger Beitrag zu Peters Spargelevent
Blogevent Duell der Köpfe

Published in: on 8. Mai 2012 at 15:14  Comments (2)  
Tags: ,

Hühnchen in Whisky Orangen Sauce mit Spargel

Hühnchen, Orange und Spargel…….damit kann man garnichts falsch machen. Alles passt perfekt zusammen.

Beim heutigen Gericht werden die Hähnchenunterschenkel geschmort. Nun mag ich persönlich keine geschmorte Hühnerhaut, weshalb ich die erst mal abziehe. Dann werden die Schenkel mit Salz und Pfeffer gewürzt und in etwas Mehl gewendet. Die brate ich nun in etwas Oel von allen Seiten an, lösche mit 50 ml Whisky ab und giesse dann 150 ml Hühnerbrühe und 150 ml Orangensaft dazu.

Die Brühe ist frisch gekocht aus eines Stück Suppenhuhn, was meiner Ansicht nach viel mehr Geschmack gibt als eine Brühe aus Flügeln und Knochen. Lediglich das Fett muss sorgfältig entfernt werden um eine klare Brühe zu erhalten. Der Orangensaft ist frisch gepresst aus leckeren Navelina Orangen. Zusätzlich kommen in den Sud noch die abgeriebene Schale einer halben Orange und 3 Thymianzweige.

Nun darf das Hühnchen ca. 45 Minuten leise vor sich hin schmoren.
Die Hühnerschenkel stelle ich bei 80° im Backofen warm, der Thymian wird rausgenommen und dann reduziere ich die Sauce, bis sie dickflüssig ist. Abgeschmeckt wird sie mit Salz, Zucker und Chili.

Den grünen und weißen Spargel habe ich vormittags schon bißfest gedämpft mit etwas Salz und Zucker. Nun wird er nochmal kurz in etwas Butter gebraten.

Dann kann angerichtet werden: Die Hühnchenschenkel werden mit Spargel und Orangensegmenten umlegt und mit der Sauce begossen. Köstlich ….. wirklich

Und warum sieht dann das Bild so ugly aus?

Merke: Niemals die Sauce über alles giessen wenn du Fotos von deinem Gericht machen möchtest !!!

Das wär doch was für dich, Heike von Au…..für dein Ugly Food Event

 

Hühnchen im Whisky Orangen Sud mit Spargel

Published in: on 20. April 2012 at 09:29  Comments (3)  
Tags: , ,

Scampi mit Spargel Vanille Salat

 

 

 

Menge: 4 Personen

Zutaten

20 rohe Scampi mit Schale

Krustentiersauce

20 Scampischalen
1 Schuss Pernod
1 Schuss Noilly Prate
2 Karotten
2 Stangen Staudensellerie
5 Schalotten
125 ml Weißwein
250 ml Fischfond
50 Gramm Butter

Spargel Vanille Salat

2 Tomaten
10 Stangen Weißer Spargel
Olivenoel
Estragonessig
Salz
Pfeffer
Zucker
1 Vanillestange

Garnitur

Ein paar Zweige Kerbel
Salat

Zubereitung

Die Scampi vorsichtig aus den Schalen lösen und entdarmen. In der Pfanne bis zum gewünschten Garpunkt in Olivenoel braten. Herausnehmen und kalt stellen.

Sauce

Die Karkassen waschen, trocknen und in etwas Öl anbraten. Das Gemüse kleinschneiden und hinzugeben. Mit Pernod und Noilly Prat ablöschen und mit Weißwein und Fschfond auffüllen. Einmal aufkochen, dann 20 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb passieren und anschließend auf 100 ml einkochen. Kurz vor dem Anrichten den Fond erneut aufkochen, die Scampis für 2 Minuten darin ziehen lassen. Scampis herausnehmen, nochmal aufkochen und mit der Butter aufmontieren, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Spargel Vanille Salat

Die Tomaten kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen. Nach 15 Sekunden abschrecken. Die Tomaten häuten, entkernen und in Streifen schneiden. Den Spargel schälen und in Salzwasser blanchieren. Die Spitzen alles Stangen gleich bei 4 cm abschneiden. Den Rest der Stangen in schräge Stücke schneiden für den Salat. Aus Estragonessig, Olivenoel, Salz, Pfeffer, Zucker, dem Vanillemark und ein wenig von dem Fond eine Vinaigrette herstellen. 1 El davon zur Seite stellen und den Rest mit dem Spargel und den Tomaten vermischen

Zum Garnieren

Die Salatblätter durch die zur Seite gestellte Vinaigrette ziehen und kreisförmig auf dem Teller anordnen. Darauf mittig einen Dessertring stellen und mit dem Spargelsalat füllen. Rundum im Wechsel Spargelspitzen und Scampis anordnen. Die Scampi mit der Sauce nappieren.

Das Rezept habe ich in abgewandelt nach dem Originalrezept von Stefan Wilke aus dem Buch „Geniessen auf den Weltmeeren“. Es sah einfach soo lecker aus auf  Foto im Buch……und das war es auch.

Guten Appetit wünscht Heidi
%d Bloggern gefällt das: