Spaghetti mit Salicornes und Gambas

Diese Woche wird es 2 Sachen geben, die ich noch nie gegessen habe. Die erste werden heute Salicornes sein. Ich habe sie gekauft, weil sie so interessant aussahen.

Salicornes

Salicornes

Ich war mir aber nicht sicher was es genau ist. Also erstmal Tante Google befragt. Aha, Salicornes sind das gleiche wie Queller…..davon hab ich doch schon gelesen. Wird auch Meeresspargel genannt und hat einen pfeffrigen Geschmack. Ich hab dann erst mal eine Ecke abgebissen. Für mich schmeckt er salzig und nussig. Pfeffrig? Dafür war es vielleicht zu wenig,…

Es werden daraus Spaghetti mit Salicornes und Gambas.

Dafür 200 g Salicornes in kochendem Wasser ca. 10 Sekunden blanchieren und dann sofort kalt abschrecken. 140 g davon mit 50 g Blattpetersilie und 80 cl gutem Olivenoel mixen und anschließend durch ein Sieb passieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spaghetti bissfest kochen, abgiessen und wieder in den Topf geben. Mit den übrig gebliebenen Salicornes, 5 El der grünen Sauce und 1 El Olivenoel mischen.

Die Gambas mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1 Zweig Thymian in der Pfanne braten.

Anrichten mit der Salicornes Sauce und einer Tomatensauce.

Nachdem ich dachte einen 100° heissen Teller mit der bloßen Hand nehmen zu können, dieser auf dem Küchenboden zerstellte, ich den Hund davon abhielt durch die Scherben zu laufen und eben diese beseitigte musste eine Entscheidung getroffen werden: Schöner Teller oder halbwegs warmes Essen. Ich entschied mich für Letzteres.

Spaghetti mit Salicornes und Scampi

Tomatensauce

Wer mich kennt weiss, dass ich Tomatensaucen nicht mag, was daran liegt, dass mir generell warme Tomaten nicht schmecken. Nicht als Sauce, nicht als Suppe oder als Gemüse. Kalt esse ich sie sehr gerne. Also muss auch die Tomatensauce so konzipiert werden, dass sie zwar noch die Fruchtigkeit der Tomate schmecken lässt, nicht aber deren Säure. Diese hier ist eine für mich akzeptable Tomatensauce.

1/ 2 Stange Lauch klein gewürfelt
1 Möhre klein gewüfelt,
1 Stück Sellerie klein gewürfelt
1 Zehe Knoblauch klein gewürfelt
1 Schalotte (gross) klein gewürfelt
1 EL Tomatenmark
250 g passierte Tomaten
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Spritzer guten Aceto Balsamico

Das Gemüse in Olivenoel anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und kurz rösten. Die passierten Tomaten angiessen und die Kräuter hineinlegen. Alles 15 Minuten köcheln lassen. Dann mixen und durch ein Sieb passieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico abschmecken.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Kalbsrrollbraten mit Sellerie Canneloni

Spaghetti mit grünem Gemüse

Published in: on 4. August 2011 at 05:48  Comments (1)  
Tags: , , , , ,

Spaghetti mit grünem Marktgemüse

Ich liebe es am Samstagmorgen über den Wochenmarkt zu gehen und herrlich frisches Gemüse einzukaufen. Am liebsten natürlich an den Bauernständen, die ihr Gemüse noch selbst anbauen. Da ich keine Grossfamilie ernähre und wir meist nur zu Zweit essen, kann ich hier kleine Mengen, dafür aber viele verschiedene einkaufen. Eine Hand voll Erbsen, noch ein Händchen voll dicke Bohnen, 3 Stangen Spargel……

Also gab es heute mal was Vegetarisches:

Zutaten für 2 Personen

300 g gemischtes grünes Gemüse ( Erbsen, dicke Bohnen, Kaiserschoten, grüner Spargel, Frühlingslauch, Brokkoli)
250 g Spaghetti
Salz
1 EL Butter
1 Schalotte
100 ml Gemüsebrühe
100 g Ricotta
gemischte Kräuter (Schnittlauch, Basilikum, Oregano, Thymian, Petersilie)
1 Kästchen Kresse

Die Spaghetti nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen.

Butter in einer Pfanne schmelzen und die geschälte und gewürfelte Schalotte darin anschwitzen. Das Gemüse hinzufügen und kurz angehen lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und den Ricotta darin schmelzen lassen. 10 Minuten schwach köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die gehackten Kräuter bis auf die Kresse hinzufügen. Die Spaghetti in die Gemüsepfanne geben und alles durchschwenken.

Auf Tellern anrichten und die Kresse darüberstreuen.

Guten Appetit wünscht Heidi
 
Published in: on 5. Juni 2011 at 15:42  Kommentar verfassen  
Tags: , , , ,
%d Bloggern gefällt das: