Schweinelende auf mediterane Art vom Grill

Heute kommt endlich mal wieder der Weber Kugelgrill zum Einsatz. Mediterane Schweinelende soll es geben, low and slow gegrillt. Low and slow heißt, dass der Braten über 4-5 Stunden bei einer Temperatur von 80 – 100° indirekt gegrillt. Das Ergebnis ist ein sehr zarter Lendenbraten, der kein bißchen trocken ist.

Dafür das Fleisch eine Stunde vor Grillbeginn aus dem Kühlschrank nehmen.

Aus

2 Oreganozweigen
2 Rosmarinzweigen
5 getrockneten Tomaten in Oel
50 ml Oel (Olivenoel oder das aus dem Tomatenglas)
1 EL Zitronensaft
2 Knoblauchzehen
1 TL Sambal Olek (oder mehr nach Belieben)

eine Moppsauce mixen.


Das Fleisch damit grosszügig bestreichen und den Rest aufbewahren.

Nun muss der Grill für niedrige Hitze vorbereitet werden. Ich benutze hierfür den Smokenator.  48 Buchebriketts werden abgezählt, davon 12 im Anzündkamin vorgeglüht.
In die Schale gebe ich eine Mischung aus Rotwein und Wasser.
Wer keinen Smokenator hat, der kann die niedrige Hitze mit der Minionmethode erreichen.
Hier gibt es eine Anleitung dazu.

Das Fleisch indirekt grillen, bis es eine Kerntemperatur von 65° hat. Das dauert ungefähr 4 Stunden. Zwischendurch immer wieder mit der übrigen Sauce bepinseln.

Für die Rosmarin- oder Thymiankartoffeln, die ich hier gefunden habe:

500 g Kartoffel(n), kleine (Drillinge)
2 Knoblauchzehe(n)
4 Zweig/e Rosmarin oder Thymian
50 ml Öl
Salz und Pfeffer
2 Spritzer Zitronensaft
1 EL Honig
1 EL Senf

Die Kartoffel in der Schale gar kochen

Alles andere miteinnder verrühren

Die Kartoffeln mit der Marinade vermischen und gut durchziehen lassen

Die Kartoffeln auf Spiesse stecken und grillen oder braten.

Und zum Schluss noch ein Tellerbild

Dieser Beitrag nimmt am Sommerevent Alle Grillen teil.
Sommerevent - Alle Grillen - Fleisch und Wurst - tobias kocht! - 13.05.2011-13.06.2011

%d Bloggern gefällt das: