Pommersche Gänsekeulen mit Backpflaumensauce

Also es ist ein pommersches Rezept. Die Gänsekeulen kommen nicht aus Pommern. Auch nicht aus Polen, wo unglaubliche 5 Millionen Gänse für die Gänsebratensaison in Deutschland gemästet werden. Meine Gänsekeulen stammen vom hiesigen Geflügelhof.

Wir bereiten selten Gans zu. Ein ganzer Vogel ist einfach zuviel für 2 Personen. Für die Keulen habe ich mich für ein Rezept entschieden, das Jacqueline Amirfallah im ARD Buffet gekocht hat. Pommersche Gänsekeulen mit Backpflaumen.

Gänsekeulen mit Backpflaumensauce

Zutaten:

12 Backpflaumen
1 Bund Suppengemüse
3 EL Speiseöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Puderzucker
1/4 l Rotwein
1/2 l Hühnerbrühe
4 Gänsekeulen (à 450 – 500 g)
Etwas Salz
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
4 Pimentkörner
1/2 TL schwarze Pfefferkörner
1 kleiner Apfel
1 Streifen Zitronenschale, unbehandelt
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise getrockneter Majoran

Zubereitung:

Die Backpflaumen werden in 100 ml heißem Wasser eingelegt.

Das Bund Suppengemüse schälen, klein würfeln und in demÖ im Bräter anrösten. Tomatenmark und Puderzucker dazugeben und ebenfalls kurz anrösten. Mit 100 ml Rotwein ablöschen und ihn sirupartig einkochen lassen. Restlichen Wein und Brühe angiessen und alles auf die Hälfte einkochen.

Die Keulen mit einem Schaschlikspiess mehrfach einstechen, damit das Fett gut ausbraten kann. Salzen und mit der Hautseite nach oben auf den Saucenansatz legen.

Gänsekeulen

Bei 150° im Backofen 3,5 Stunden garen.

Dann Lorbeerblatt, Piment, Pfeffer und Knoblauch zugeben und eine weitere Stunde garen.

Die Keulen herausnehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb in eine Fettkanne giessen und dabei das Gemüse gut ausdrücken. Nun die entfettete Sauce in einen kleineren Topf geben. Einen Apfel schälen und klein würfeln. Backpflaumen inklusive Einweichwasser und Apfel in der Sauce ein paar Minuten köcheln. Für ca. 2 Minuten die Zitronenschale hineingeben. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und ggf. binden.

Die Keulen waren innen butterzart und fielen auseinander. Aussen war die Haut wunderbar knusprig und sämtliches Fett war ausgebraten. Es war phantastisch🙂

Pommersche Gänsekeulen mit Backpflaumensauce

Published in: on 3. Dezember 2011 at 08:03  Comments (8)  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://gaumenkitzler.wordpress.com/2011/12/03/pommersche-gansekeulen-mit-backpflaumensauce/trackback/

RSS feed for comments on this post.

8 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ja, das glaube ich Dir gerne, dass es phantastisch war, so schaut es nämlich auch aus. Gerade zufällig warten in meinem Kühlschrank zwei wunderbare Keulen von der Gillbachtal-Gans auf ihre Zubereitung morgen.

    • Dann lass es dir auch gut schmecken morgen, Sabine🙂

  2. super für die kommenden festtage:)

  3. Hoert sich sehr gut an. Noch eine Frage, den Braeter schliessen, oder offen schmoren?

    • Der Bräter ist nicht geschlossen. Dadurch wird sie schön knuprig.

      • vielen Dank . Das hilft mir sehr.
        Noch eine Frage. Geht Umluft?

      • Auf jeden Fall bei Umluft 20° weniger einstellen. Ich weiß allerdings nicht, on sie dann nicht vielleicht trocken werden. Mit Umluft mache ich ganz wenig. Gutes Gelingen!

  4. Danke. Nimmst du dann ober und unterhitze oder niedertemperaturgaren?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: