Flugente

Eine Flugente ist eine Entenrasse. die nicht zu schwer zum Fliegen ist. Und das hat man am Ende auch gemerkt. Vom Ausgangsgewicht von 880 g blieb nach Ausbraten des Fettes nicht wirklich viel übrig. Es wäre eine Normalportion für einen Esser gewesen. Wir haben brüderlich geteilt.

Ente gefüllt mit Äpfeln und Aprikosen

Die Ente wurde zubereitet nach Art der legendären dänischen Köchin Frl. Jensen. Das Rezept ist auf fast jeder Kochseite im Internet zu finden. Über Frl. Jensen allerdings findet man nichts.

Das Ungewöhnliche an dem Rezept ist, dass die Ente in den kalten Ofen gelegt wird. Doch der Reihe nach. Zunächst habe ich mittags getrocknete Aprikosen in Rum eingelegt. Getrocknete Pflaumen hätte ich gerne dazugenommen….es waren aber keine mehr da. Am Abend würden sie mit  geschälten, geachtelten Äpfeln gemischt und in die Ente gestopft, nachdem diese von innen und aussen gesalzen und gepfeffert wurde.

Ente vorher

Dann kommt sie, mit der Brustseite nach unten, in den kalten Ofen auf ein Rost mit einer Auflaufschale darunter, in die ich eine Tasse Wasser geschüttet habe. Der Ofen wird nun auf 160° gestellt. Nach 45 Minuten wird die Ente umgedreht und bleibt so noch weitere 2 Stunden im Ofen. Eine Viertelstunde vor Ende habe ich die Temperatur auf 250° erhöht, damit sie schön bräunt.

Ente nachher

Zur gleichen Zeit wurde die Auflaufform ausgetauscht und der Bratensaft in einen Fetttrenner gegeben. Den entfetteten Sud habe ich in einen Topf gegeben und da es sehr wenig war, kam noch etwas Hühnerfond dazu. Das Ganze einreduzieren lassen, abschmecken mit Salz und Pfeffer und mit ein paar Butterflöckchen binden. Dazu gab es Rotkohl und Bamberger Hörnchen.

Ente gut ... alles gut

 

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Kaninchenkeule mit Rotkohl

Hähnchen

 

 

 

 

 

 

 

Published in: on 11. Oktober 2011 at 08:17  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://gaumenkitzler.wordpress.com/2011/10/11/flugente/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: