Gulaschsuppe mit ordentlich was drin

Schlecht gemachtes Essen von Profiköchen lehne ich ab….ich esse es einfach nicht. Und wie oft habe ich das in Restaurants erlebt. Speziell in denen, die sich „gutbürgerlich“ nennen. „Du bist halt verwöhnt“ muss ich mir dann anhören. Nein, ich brauche nicht jeden Tag Delikatessen auf dem Teller. Mir schmeckt auch eine Gulaschsuppe. Sie muss nur gut gemacht sein. Und das kann doch wirklich nicht so schwer sein für jemanden der Koch gelernt hat. Statt dessen bekommt man ein Fertigsüppchen aus dem Eimer, das penetrant nach seinem Hersteller riecht. Fleisch suchst du da vergebens….

Altmeister Schuhbeck hat es vorgemacht. So macht mans in lecker:

Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

600 g Rindfleisch in 1 cm Würfeln
400 g Zwiebel klein gewürfelt
1 EL Tomatenmark
600 ml Rinder- oder Kalbsfond
400 g Kartoffel klein gewürfelt
1 Möhre klein gewürfelt
1/2 Zuchini klein gewürfelt
1 Paprika klein gewürfelt
1 Chilischote winzigst gewürfelt und entkernt
1 Lorbeerblatt
1/2 TL Majoran
1 TL Paprika edelsüss
2 TL geräuchertes Paprikapulver picante
1 Knoblauchzehe
2 Scheiben Ingwer (typisch Alfons)
2 Streifen Zitronenschale

Das Fleisch in heissem Oel anbraten und aus dem Topf nehmen. Die Zwiebel anbraten, das Tomatenmark dazugeben und ebenfalls kurz rösten. Mit dem Fond ablöschen und das Fleisch dazugeben. Das Ganze 2,5 Stunden knapp unter dem Siedepunkt garziehen.
In der letzten halben Stunde Kartoffeln, Paprika, Chili, Zucchini und Möhre dazugeben.
5 Minuten vor Garzeitende das Lorbeerblatt, den Ingwer und die Zitronenschale hinzugeben. Knoblauchzehe fein hacken und mit 2 Löffel Flüssigkeit und den Gewürzen zu einer Paste vermischen. Damit, und mit Salz die Suppe abschmecken. Aber vorsichtig nach und nach. Ich brauch selten die ganze Menge.

 

Hier gibts noch mehr Suppen:

Möhrensuppe mit Ingwer

Kressesüppchen

 

 

 

 

 

 

 

Published in: on 26. August 2011 at 04:48  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://gaumenkitzler.wordpress.com/2011/08/26/gulaschsuppe-mit-ordentlich-was-drin/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hm,
    sind 600ml Flüssigkeit nicht zu wenig?
    Wenn das 2,5 Stunden köchelt sind die doch verdampft oder?

    • Hallo
      Nein das verdampft nicht. Es köchelt nur so ganz leise und ist mit einem Deckel abgedeckt. Mit allem was drin ist kommt man schon auf 4 Portionen.
      LLG
      Heidi


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: