gebeizter Bachsaibling

Fisch zu beizen ist einfach, egal ob Lachs oder ein anderer Fisch. Bei mir werden es heute 2 Bachsaiblingsfilets sein.

Das einzig Wichtige beim beizen ist, dass man Zucker und Salz zu gleichen Teilen verwendet. Ich nehme bei diesen Mengen immer 40 g von jedem. Bei den restlichen Zutaten kann man seinen geschmacklichen Vorlieben freien Lauf lassen. Ich habe folgende Beize hergestellt:

40 g Salz (am besten Nitritpökelsalz, es geht aber auch normales)
40 g brauner Rohrzucker
1 EL schwarze Pfefferkörner
8 Wacholderbeeren
8 Pimentkügelchen
1/2 TL ganze Senfkörner
1/2 TL Korianderkörner

Die Gewürze im Mörser grob zerstossen und mit Salz und Zucker mischen

Die Hälfte der Mischung auf einen Teller streuen und den Fisch mit der Hautseite darauflegen. Die restliche Mischung darüberstreuen

Abrieb von 1 Zitrone
Abrieb von einer Limette
3 Lorbeeblätter
3 Oreganozweige
1 Bd. Dill (hatte ich vergessen zu kaufen und musste auf meine TK Vorräte zurückgreifen)

Alles auf dem Fisch verteilen und den Teller mit Frischhaltefolie abdecken. Nun für 48 Stunden in den Kühlschrank stellen

Und in 2 Tagen geht dann weiter ;-)…….

Nachtrag vom 13.06.2011:

Hier geht es weiter

Published in: on 12. Juni 2011 at 06:00  Comments (2)  
Tags: , , , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://gaumenkitzler.wordpress.com/2011/06/12/gebeizter-bachsaibling/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Wieder was tolles im Internet entdeckt😉
    Sehe schon.
    Das wird mein nächster Beiz-Versuch sein.
    Schöne Seite mit tollen Sachen hast Du Dir hier zugelegt.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: