fruchtige Pflaumen-Currywurstsauce

Die Sauce ist meine allerliebste Sauce zur Grillwurst. Sie gehört inzwischen zur Grundausstattung und muss im Sommer immer da sein.

Ich freue mich, dass Jack the Ribber vom oldmountainbbq Blog sie veröffentlicht hat. Dort findet ihr auch eine ausführliche Fotostrecke dazu.

1  großes Glas Pflaumen
350 ml Cola
500 ml Tomatenketchup
2 EL Worchestersauce
Saft einer halben Zitrone
1 Esslöffel scharfes Currypulver (im original wird noch süßes Currypulver zugegeben, doch das ist mir zuviel)

Die Pflaumen abgiessen und 150 ml Saft abmessen. Zusammen mit 350ml Cola  in einen Topf geben. Die Hälfte der Pflaumen dazugeben. Auf 1/5 reduzieren lassen und dann pürieren. Alle anderen Zutaten zugeben und alles nochmal aufkochen. Dann heiß in Gläser füllen.

 

Published in: on 5. Juni 2011 at 18:14  Comments (3)  
Tags: , , , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://gaumenkitzler.wordpress.com/2011/06/05/fruchtige-pflaumen-currywurstsauce/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Freut mich, dass Dir meine Saucenkreation schmeckt! Upps, da fällt mir ein, dass mein Vorrat schon wieder zur Neige geht und ich mal wieder ein paar Liter einkochen sollte.😉
    http://oldmountainbbq.wordpress.com/2009/09/08/currywurst-mit-fruchtiger-pflaumen-currysauce/
    Übrigens macht es Sinn, zweierlei Currymischungen zu verwenden: eine Süße ohne jegliche Schärfe und eine sehr Scharfe für den Wumms. Zu beziehen sind die cuminarmen Mischungen über „Gewürze Pollak“ als „Curry Süß“ und „Curry Pirat“ (die haben knapp 10 Eigenmischungen alleine von Curry im Sortiment!).
    http://www.wochenmarkt-muenster.de/de/offerer/113/Tee-Kraeuter-Gewuerze-Pollak.htm

    • Die ist wirklich perfekt Ratgar. Und danke für den Tip mit den Curries. Ich habe dafür den Anapurna Curry von Ingo Holland genommen. Davon bin ich einfach begeistert. Er hat übrigens auch noch weitere Currymischungen, die sehr zu empfehlen sind. Nicht scharf, aber sehr fruchtig ist der Purple Curry von ihm, der mit Hibiskusblüten gemacht ist.

  2. Sind beide notiert und werden probiert, liebe Heidi!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: