Rehgulasch mit Spätzle

Wild gehört zum Herbst und ich freue mich jedes Jahr darauf. Dieses Rehgulasch ist seit vielen Jahren mein Lieblingsrezept.

Rehgulasch mit Spätzle

Rehgulasch

800 g Rehfleisch aus der Keule in Stücke geschnitten
8 Schalotte(n)
100 g Butter
500 g Champignons oder andere Pilze
20 g Schokolade, halbbitter
1 EL Tomatenmark
125 ml Wein, rot
4 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
1 /2 TL Wildgewürz (Ingo Holland)
250 ml Wildfond
1 EL Tomatenmark
Puderzucker
Pfeffer
5 EL gewürfelte Möhren und Sellerie
5 Gewürznelken
30 g Speck
2 EL Preiselbeeren, aus dem Glas

Das Fleisch anbraten und wieder herausnehmen. Schalotten, Möhren und Sellerie anschwitzen. Speck und Champions dazugeben und ebenfalls anschwitzen. Zum Schluß das Tomatenmark kurz mit anrösten, dann mit Rotwein ablöschen und verkochen lassen. Wildfond angiessen und die Gewürze dazugeben. 1,5 Stunden schmurgeln lassen, abschließend die Preiselbeeren und die Schokolade dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rehgulasch

Spätzle

500 g Mehl
5 Eier
200 ml Wasser
1 Prise Salz

Alles kräftig verrühren und anschließend eine Stunde stehen lassen. Durch die Spätzlepresse in kochendes Salzwasser geben. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen sind sie fertig

 

Published in: on 11. November 2012 at 14:11  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: ,

Involtini di Pollo mit Spaghetti und weißer Tomatensauce

Es schmeckt schon ein wenig nach Sommer…..

Involtini di Pollo mit Spaghetti und weißer Tomatensauce

Involtini di Pollo

2 Maispourladenbrüste werden behutsam flach geklopft, gesalzen, gepfeffert und mit Schinkenspeck, Käse und Basilikumblättern belegt. Dann aufgewickelt, mit Garn in Form gebunden und in der Pfanne für 12 – 15 Minuten gebraten.

Involtini und weiße Tomatensauce

weiße Tomatensauce

10 dicke Tomaten pürieren und in ein, mit einem Tuch ausgelegten Sieb geben. Nun am besten über Nacht abtropfen lassen. Es geht jedoch auch schneller. Dazu muss man der Masse mehr Flüssigkeit geben. Ich habe also noch etwas Weißwein und etwas Geflügelfond zugegeben. Nun ganz ganz behutsam auspressen.

Für die Sauce 1 Schalotte würfeln und in etwas Oel anschwitzen, mit der eben gewonnenen Tomatenflüssigkeit ablöschen und mit 100 ml Sahne auffüllen. Nun kommt noch eine aufgeschlitzte Vanilleschote hinein. Dann lässt man die Sauce kräftig reduzieren bis sie sämig ist. Abgeschmeckt wird mit Salz, Zucker und Chili.

Ich passiere die Sauce immer nochmal durch ein feines Sieb, damit man nicht auf die Zwiebelwürfelchen beisst.

Der Rest…

ist simpel. Ein paar kleine Tomaten zuckern, salzen und für ein paar Minuten in der Pfanne schwenken.
Spaghetti nach Anweisung kochen. Zum Schluß noch ein paar Basilikumblätter in Streifen schneiden und ein paar Stengel Rucula frittieren.

Involtini di Pollo mit Spaghetti und weißer Tomatensauce

Scharfes Huhn mit Wokgemüse

Immer wieder sammeln sich Gemüsereste in meinem Kühlschrank. Und seit dem ich diesen Superkühlschrank habe, mit speziellen Gemüsefächern, ist alles noch viel schlimmer geworden. Das meiste hält 14 Tage frisch, was natürlich dazu verführt mehr zu horten als früher. Und von den meisten Gemüsen braucht man ja nicht so viel. Was mache ich mit dem Bund Möhren, wenn ich nur 1 oder 2 für die Suppe brauche. Staudensellerie ist auch so ein Thema: ich habe noch nie eine ganze Staude verbraucht.

Lange Rede kurzer Sinn. Die Gemüsereste müssen weg und was eignet sich dazu besser als ein Wokgemüse. Da kann alles rein was da ist. Ein wenig Fleisch muss auch sein…..also ein scharfes Hähnchenfleisch mit Wokgemüse

scharfes Huhn mit Wokgemüse

Zunächst wird die Hähnchenbrust in Streifen geschnitten und für 2 Stunden eingelegt in einer Marinade aus: 1 EL Honig, 1 EL Sambal Olek, 1 EL Sojasauce, 3 gepressten Knoblauchzehen und 2 EL Oel

Marinade

Dann ist das Gemüse an der Reihe. Hierfür einfach kleinschnippeln was da ist

Gemüse

Bevor ich anfange im Wok zu rühren, bereitet ich mir die Flüssigkeit, die ich zum Schluss dazugebe vor. Das sind ca. 100 ml Gemüsefond, 1 Tl Sambal Olek, 1 EL Fischsauce, 1 El Oyster Sauce, 1 El Tomatenketchup und etwas Salz.

Nun das Fleisch im Wok anbraten und dabei ständig rühren. Nur solange braten, bis man kein rohes Stück mehr an dem Huhn sieht. Dann sofort herausnehmen. Das Gemüse für 2-3 Minuten pfannenrühren und mit dem vorbereiteten Sud ablöschen, Das Fleisch wieder dazugeben und noch 1-2 Minuten köcheln lassen. Dazu passen Reis oder Nudeln.

scharfes Huhn mit Wokgemüse

Published in: on 18. Oktober 2011 at 15:46  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: ,

Lammragout mit Aprikosen und Marzipan

Wenn ich ein neues Rezept ausprobiere, sorge ich immer für einen Nachtisch. In den letzten Monaten sehr oft ein grosse Portion leckerer Erbeeren.  Falls das neue Gericht nicht schmecken sollte, werden wir halt davon satt.

Gestern Abend ging Herr Gaumenkitzler  in die Küche, sah das aufgeschlagene Rezept im Buch von Alfons Schuhbeck “Lammragout mit Marzipan und Aprikosen”  und fragte sofort: Hast du denn Erdbeeren? Unnötiger Weise, wie sich später herausstellte

Lammragout mit Nudeln

Lammragout mit Aprikosen und Marzipan

Zutaten für 2 Personen:

400 g Lammfleisch aus der Schulter gewürfelt
1 EL Tomatenmark
etwas Kurkuma
600 ml Gefügelfond
5 getrocknete Aprikosenhälften
2-3 EL Apfelsaft
1/2 Zwiebel gewürfelt
1 Möhre in feinen Scheiben
50 ml Gemüsebrühe
2-3 Frühlingszwiebeln in Ringen
1 Knoblauchzehe
2 Scheiben Ingwer (ist halt Schuhbeck)
5 g Marzipan
1/4 TL Kardamom bzw. Samen von 1 Kapsel
1/4 TL Kreuzkümmel
(im Orginal noch 1/2 TL Kümmel )

Das Lammfleisch im Topf anbraten und dann herausnehmen. Tomatenmark und Kurkuma kurz anrösten und anschließend mit dem Geflügelfond ablöschen. Das Fleisch wieder hineingeben und 1 1/2 Stunden kurz unter dem Siedepunkt garen.

Die ganzen Gewürze in der Pfanne rösten bis sie duften, dann im Mörser zerstossen und mit dem Marzipan verkneten.

Apfelsaft aufkochen und über die geviertelten Aprikosen giessen. Da ich keinen Apfelsaft hatte, habe ich Weißwein genommen.

10 Minuten bevor das Fleisch fertig ist die Zwiebeln und Möhren in etwas Butter andünsten, mit dem Gemüsefond ablöschen und 5 Minuten köcheln lasssen. Dann zusammen mit den Frühlingszwiebeln, dem Gewürzmarzipan, die Aprikosen, Knoblauch und Ingwer zum Fleisch geben. Mit Salz und Chili würzig abschmecken.

Dazu gab es Nudeln. Es hat gut geschmeckt. Allerdings würde ich den Aprikosenanteil erhöhen.

Hier gibt es weitere Rezepte:

Spaghetti mit Salicornes und Scampi

Wildbolognese mit Pfefferfettucine

Published in: on 25. August 2011 at 06:21  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: , , , ,

Chop Suey vom Schwein

Nach dem ganzen Speck in letzter Zeit muss es heute mal was leichteres sein. Und ein paar Vitamine können auch nicht schaden. Wir machen Chop Suey vom Schwein. Also, ich nenne es Chop Suey, mache es aber nicht nach einem bestimmten Rezept. Im Chinesischen soll es “gemischtes kleingeschnittenes” heissen und im Kantonesichen “verschiedene Reste”. Also darf ich mein Gericht durchaus Chop Suey nennen.

Chop Suey vom Schwein

Hierfür werden verschiedene Gemüse kleingeschnitten. Heute sind Möhren, Babymais, chinesische Frühlingszwiebel, Zwiebel, eine halbe Paprika, Sojasprossen und 1 x anderes Gemüse darin. Was andere Gemüse ist? Ich habe keine Ahnung. Ich habe den Chinamann gefragt ob er Pak Choi hat. “Nik Pak Choi …. das nehmen” und hält mir eine Art Stengelkohl hin. “O.k. und was ist das?” frage ich ihn. Die Antwort: “andere Gemuse”. “Aber wie heisst es denn?”. “Andere Gemuse….kleinesneiden un braten”.

Chop Suey - die Zutaten

Ein halbe Schweinefilet in ganz dünne Streifen schneiden und im Erdnussoel anbraten, dann an den Pfannenrand schieben. Das Gemüse klein schneiden und in Erdnussoel im Wok oder in der Pfanne unter ständigen Rühren braten. Zuerst die festeren Gemüse und ganz zum Schluss und nur kurz die Sprossen. Etwas Knoblauch klein gewüfelt dazugeben. Den Sud zum Ablöschen rühre ich mir immer vorher schon an. Er besteht aus ca. 50 ml Geflügelfond, 2 EL Oystersause, 1 EL Sojasauce, 1 EL scharfe Chilisauce, 1 TL Mirin und für ein bißchen Bums 1 TL Sambal Olek.
Das Ganze braucht nicht mehr als 5 Minuten. Dann mit Reis oder Nudeln servieren.

Ich hatte im Chinaladen chinesische Nudeln mitgebracht. Die waren nach dem kochen so matschig, dass nicht mal der Hund sie wollte.Wundert euch deshalb nicht über die Spaghetti ;-)

Chop Suey - der Teller

Noch ein bißchen Stöbern?

Möhrensuppe mit Ingwer

Lachspizza

Published in: on 16. August 2011 at 05:26  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: ,

Spaghetti mit Salicornes und Gambas

Diese Woche wird es 2 Sachen geben, die ich noch nie gegessen habe. Die erste werden heute Salicornes sein. Ich habe sie gekauft, weil sie so interessant aussahen.

Salicornes

Salicornes

Ich war mir aber nicht sicher was es genau ist. Also erstmal Tante Google befragt. Aha, Salicornes sind das gleiche wie Queller…..davon hab ich doch schon gelesen. Wird auch Meeresspargel genannt und hat einen pfeffrigen Geschmack. Ich hab dann erst mal eine Ecke abgebissen. Für mich schmeckt er salzig und nussig. Pfeffrig? Dafür war es vielleicht zu wenig,…

Es werden daraus Spaghetti mit Salicornes und Gambas.

Dafür 200 g Salicornes in kochendem Wasser ca. 10 Sekunden blanchieren und dann sofort kalt abschrecken. 140 g davon mit 50 g Blattpetersilie und 80 cl gutem Olivenoel mixen und anschließend durch ein Sieb passieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spaghetti bissfest kochen, abgiessen und wieder in den Topf geben. Mit den übrig gebliebenen Salicornes, 5 El der grünen Sauce und 1 El Olivenoel mischen.

Die Gambas mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1 Zweig Thymian in der Pfanne braten.

Anrichten mit der Salicornes Sauce und einer Tomatensauce.

Nachdem ich dachte einen 100° heissen Teller mit der bloßen Hand nehmen zu können, dieser auf dem Küchenboden zerstellte, ich den Hund davon abhielt durch die Scherben zu laufen und eben diese beseitigte musste eine Entscheidung getroffen werden: Schöner Teller oder halbwegs warmes Essen. Ich entschied mich für Letzteres.

Spaghetti mit Salicornes und Scampi

Tomatensauce

Wer mich kennt weiss, dass ich Tomatensaucen nicht mag, was daran liegt, dass mir generell warme Tomaten nicht schmecken. Nicht als Sauce, nicht als Suppe oder als Gemüse. Kalt esse ich sie sehr gerne. Also muss auch die Tomatensauce so konzipiert werden, dass sie zwar noch die Fruchtigkeit der Tomate schmecken lässt, nicht aber deren Säure. Diese hier ist eine für mich akzeptable Tomatensauce.

1/ 2 Stange Lauch klein gewürfelt
1 Möhre klein gewüfelt,
1 Stück Sellerie klein gewürfelt
1 Zehe Knoblauch klein gewürfelt
1 Schalotte (gross) klein gewürfelt
1 EL Tomatenmark
250 g passierte Tomaten
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Spritzer guten Aceto Balsamico

Das Gemüse in Olivenoel anschwitzen. Tomatenmark dazugeben und kurz rösten. Die passierten Tomaten angiessen und die Kräuter hineinlegen. Alles 15 Minuten köcheln lassen. Dann mixen und durch ein Sieb passieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico abschmecken.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Kalbsrrollbraten mit Sellerie Canneloni

Spaghetti mit grünem Gemüse

Published in: on 4. August 2011 at 05:48  Kommentare (1)  
Tags: , , , , ,

Kalbsrollbraten mit Sellerie Canneloni

Heute probiere ich ein Gericht aus dem Buch “Kreative Küche aus dem Ofen”.

Für 2 Personen hatte ich 600 g Kalbfleisch aus der Schulter. Das wurde gestern aus dem Kälteschlaf gerettet.
Nun das Fleisch 2-3 cm dünn aufschneiden. Ich versuch mal zu beschreiben wie das geht: Man legt das Fleisch auf die größte Fläche, die es hat. Dann schneidet man parallel zum Brett in 2-3 cm Höhe durch das Fleisch bis zu 2-3 cm vor dem Punkt an dem man es komplett durchgeschnitten hätte. Nun stellt man das Fleisch aufrecht und schneidet einfach parallel zum Brett weiter wieder bis 2-3 cm bevor es durchgeschnitten wäre und wiederholt das Gnaze bis man eine flache Scheibe aus dem Fleisch gemacht hat.

Nun die Füllung herstellen:

50 g Pinienkerne geröstet
1/2 Bd Basilikum
1 Knoblauchzehe
wer mag noch ein paar Kapern

Das Ganze zerkleinern.
Das Fleisch von beiden Seiten salzen und pfeffern. Dann die Füllung darauf verteilen. Ein Ende etwas weiter freilassen, sonst quillt die Füllung beim Rollen raus.

Dann stramm aufwickeln

Mit 6 Baconscheiben umwickeln und  zusammenbinden. In der Pfanne einige Minuten von allen Seiten anbraten und anschließend für
50 – 60 Minuten bei 180° Ober- Unterhitze in den Ofen geben.

Dazu gibt es sehr leckere Sellerie Canneloni. Ich habe dafür die kürzeren Canneloni, die natürlich irgendwie anders heissen genommen.

Hierfür 200 g mehligkochende Kartoffel und 100 g Knollensellerie klein gewürfelt in 100 ml Gemüsebrühe in ca. 25 Minuten gar kochen. Die letzten 5 Minuten den Deckel abnehmen, damit die Flüssigkeit verdunstet. Danach mit 40 g geriebenem Parmesan mischen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und  die Canneloni damit füllen. Diese dann in eine  Auflaufform legen.

Aus 75 g Sahne, 75 g Creme fraîche und 60 g geriebenem Parmesan eine Sauce rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce über die Canneloni geben und 25 Minuten bevor der Braten fertig ist zu ihm in den Backofen stellen.

Nun noch Frühlingszwiebel in 6 cm lange Stücke schneiden,  ca. 5 Minuten in Butter dünsten und mit Salz, Pffer und Zucker würzen.

Das Ergebnis:

Guten Appetit!
 

Zur Startseite

Spaghetti mit grünem Marktgemüse

Ich liebe es am Samstagmorgen über den Wochenmarkt zu gehen und herrlich frisches Gemüse einzukaufen. Am liebsten natürlich an den Bauernständen, die ihr Gemüse noch selbst anbauen. Da ich keine Grossfamilie ernähre und wir meist nur zu Zweit essen, kann ich hier kleine Mengen, dafür aber viele verschiedene einkaufen. Eine Hand voll Erbsen, noch ein Händchen voll dicke Bohnen, 3 Stangen Spargel……

Also gab es heute mal was Vegetarisches:

Zutaten für 2 Personen

300 g gemischtes grünes Gemüse ( Erbsen, dicke Bohnen, Kaiserschoten, grüner Spargel, Frühlingslauch, Brokkoli)
250 g Spaghetti
Salz
1 EL Butter
1 Schalotte
100 ml Gemüsebrühe
100 g Ricotta
gemischte Kräuter (Schnittlauch, Basilikum, Oregano, Thymian, Petersilie)
1 Kästchen Kresse

Die Spaghetti nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen.

Butter in einer Pfanne schmelzen und die geschälte und gewürfelte Schalotte darin anschwitzen. Das Gemüse hinzufügen und kurz angehen lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und den Ricotta darin schmelzen lassen. 10 Minuten schwach köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann die gehackten Kräuter bis auf die Kresse hinzufügen. Die Spaghetti in die Gemüsepfanne geben und alles durchschwenken.

Auf Tellern anrichten und die Kresse darüberstreuen.

Guten Appetit wünscht Heidi
 
Published in: on 5. Juni 2011 at 15:42  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: , , , ,
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 254 Followern an

%d Bloggern gefällt das: