Cedri-Zitronen-Carpaccio mit Rukola und Gambas

Habt ihr es mit bekommen? Heike hat allen eine Cedri-Zitrone geschenkt :-). Das sind richtig dicke Zitronen, voll saftig, mit viel weißem Fleisch, das man mitessen kann. Sonnengereift und daher nicht so kratzig sauer.

Die Cedri Zitrone

Zum ersten Mal hab ich sie gesehen, als Vincent Klink in einer Fernsehsendung daraus ein Carpaccio mit Rukola und Garnelen zauberte. Sofort ist das Rezept in meiner Nachkochliste gelandet. Und dann? Dann hab ich niemals nirgends diese Zitronen gefunden. Und nun kommt Heike damit um die Ecke. Wie toll

Die Zitrone wird also gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten. Dann streut man etwas Salz, Pfeffer und Rohrzucker darüber und mischt sie gründlich mit 2 EL Olivenoel. Nun stehen lassen, damit sie etwas Flüssigkeit zieht.

Nach ca. 1/2 Stunde werden die Zitronenscheiben als Carpaccio auf einen Teller gelegt. Eine Handvoll Rukola wird mit der restlichen Flüssigkeit vermischt und darauf gegeben.

In einer Pfanne wird Olivenoel mit 1 zerdrückten Knoblauchzehe, 1 Chilischote und ein paar Zweigen Thymian erhitzt und die Gambas darin angebraten. Auf den Teller damit und nicht vergessen, sie mit ein wenig Oel aus der Pfanne zu beträufeln.

Cedri-Zitronen-Carpaccio mit Rukola und Gambas

Published in: on 30. Mai 2012 at 15:01  Comments (3)  
Tags:

Bacon Jam

Tzzz…..aus was man alles Marmelade kochen kann. Es gibt so Verrückte, die kochen Marmelade sogar aus Speck! Geht´s noch? Wie soll das denn bitte schmecken?

Miss Boulette hats vorgemacht, zum Speckevent von Zorra und Chef Hansen hats nachgemacht….und war begeistert. Und ich frage mich seit August: Wie soll das denn schmecken?

Bacon Jam

Dann sehe ich heute morgen den Bacon, der dringend verarbeitet werden muss und noch vor dem Frühstück landet er in der Pfanne mit der besten Aussicht zum Bacon Jam zu werden. Wollen wir doch mal sehen….

Bereits kurze Zeit später ist das ganze Haus in eine Speckduftwolke gehüllt und der Hund sitzt in der Küche und betet den Herd an.

und so gehts:

250 g Bacon oder Speck langsam in der Pfanne auslassen.
1/2 gewürfelte Zwiebel und
2 gewürfelte Knoblauchzehen in
1 EL des ausgelassenen Speckfetts glasig anschwitzen
1 EL Zucker dazugeben und karamelieren lassen
Ablöschen mit:
120 ml Kaffee
30 ml Ahornsirup
30 ml Apfelessig
1/2 TL Tabasco

Das Ganze 2 Stunden leise köcheln lassen. Alle 30 Minuten ca. 50 ml Wasser angiessen.

Bacon Jam

Zum Schluss habe ich noch ein bißchen nachjustiert mit Salz, Zucker, Tabasco und Aceto balsamico. Ach ja, und ich habe noch kurz püriert, weil die Stücke sehr gross waren.

Bacon Jam

Und was soll ich sagen? Es schmeckt richtig gut!

Published in: on 21. Oktober 2011 at 10:04  Comments (3)  
Tags: ,

Flammkuchen mit Kürbis, Gorgonzola und Haselnüssen

Das habe ich mal irgendwo im Netz gesehen und im Hinterkopf gespeichert. Den Kürbis habe ich neulich vom Markt mitgebracht. Also auf Gorgonzola kaufen. Der hiesige Supermarkt hat eine recht grosse Käseabteilung, für einen Gorgonzola sollte das reichen.

“Ich hätte gerne 200 g Gorgonzola dolce” (der piccante ist mir zu pikant)
Die Verkäuferin: “deutsche Gorgonzola gibbet nich. Der kommt immer aus Italien”
Aha…..wieder was gelernt ;-)

Doch nun zum Flammkuchen, der bei mir immer aus diesem Teig hergestellt wird:

200 g Mehl
2 EL Oel
125 ml Wasser
Salz

Schön verknetet ergibt das einen sehr elastischen Teig, der sich gut dünn ausrollen lässt.

Er wird belegt mit dünnen Kürbisstreifen, zerpflückten Gorgonzola und gaaanz grob gehackten Haselnüssen

Flammkuchen mit Kürbis

Zum Backen wandert in den Ofen bei Pizzastufe (275°) für ca. 7-8 Minuten

Flammkuchen mit Kürbis

Zum Schluss noch Pfeffer frisch darübermahlen.

Das geht ebenfalls fix:

Lachs Pizza

Börek mit Schafskäse

Published in: on 2. September 2011 at 10:31  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: , , ,

geröstetes Brot mit Schinken, Birnen und Gorgonzola überbacken

Hier mal was Schnelles, aber Köstliches auf die Schnelle zwischendurch.

Aus Creme fraîche, Senf, Salz und Pfeffer eine Senfcreme anrühren. Eine dicke Scheibe Bauernbrot damit bestreichen, mit Schinken und Birnenspalten belegen und Gorgonzola darübergeben.

Dann unter dem Backofengrill überbacken und frisch gemahlenen Pfeffer darübergeben.

Das ist sicher keine Kochkunst…..aber schnell gemacht und lecker.

Crostini gebacken

 

Danach noch ein paar herrlich süss saftige Pflaumen

Pflaumen

Das ist auch rasch gemacht:

Börek mit Schafskäse

Lachspizza

Published in: on 19. August 2011 at 20:06  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: , , ,

Lachs und Käse

Der Sommer fiel 2011 auf den Montag und Dienstag dieser Woche und das muss man geniessen. Was wir auch getan haben bei einfachstem Essen aus hervorragenden Zutaten.

Lachs und Lachstartar

Frisches knackiges Baguette, ein guter Räucherlachs, dazu noch etwas Remoulade, Eierscheiben, Zwiebel und Meerrettich. Nichts hätte besser sein können am gestrigen Abend.

Anschließend noch eine kleine Käseplatte:

Käseteller

Vorne links ein Langres. Ein Weichkäse aus Rohmilch mit Rotkultur. Der Käse wird mit Marc de Champagne gewaschen. Sein Geschmack ist würzig intensiv. Seit 1991 besitzt der Langres das AOC Siegel.

Hinten links ein Reblochon. Er ist ein französischer halbfester Schnittkäse aus Savoyen. Auch er ist aus Rohmilch gemacht und ist ebenfalls herkunftsgeschützt. Sein Geschmack ist nussig, buttrig und vollmundig.

Und vorne rechts der milde aus der Rohmilchtrilogie ein St. Patrick Frischkäse.

Dazu ein paar Moscato  d´Asti Trauben, die ich vor einigen Monaten angesetzt habe.

Besser hätten wir den warmen Sommerabend nicht geniessen können.

Das könnte euch auch noch interessieren:

Wurstsalat

Lachspizza

Published in: on 3. August 2011 at 07:02  Comments (3)  
Tags: , ,

ein einfaches Rezept: Zigarrenbörek mit Schafkäse

Börek mit Schafskäse

Sie sind  so schnell gemacht und so simpel, die Zigarrenbörek mit Schafskäse. Und doch schmecken sie richtig gut mit ein paar Tomaten aus dem Garten an einem sonnigen Nachmittag auf der Terasse. Ich geb zu, das war jetzt geträumt. In Wahrheit esse ich sie drinnen und friere bei lausigen 14° im Juli :-(.

Filoteig kann man beim Türken kaufen. Dort heißt er manchmal auch Yufkateig. Er erinnert ein wenig an Strudelteig. Es gibt ihn abgepackt zu kaufen und wenn man ganz viel Glück hat, findet man einen türkischen Bäcker, der ihn frisch macht. Doch Glück hat man ja bekanntlich wenig….

Mein Filoteig ist abgepackt in Form großer Tortenstücke. Die pinsel ich jetzt mit Einweiss ein.
Für die Börek würze ich ein zerbröseltes Paket Schafskäse mit getrocknetem kretischen wildem Oregano, wenig Salz und etwas Chli und fülle die Filoteigblätter mit jeweils 2 Esslöffel davon. In einem Streifen an das breite Ende des Tortenstücks drappieren, die Seiten einklappen und stramm aufwickeln. Sie werden dann in viel Oel gebacken bis sie goldgelb sind. Anschließend auf ein Küchenkrepp geben.

Das könnte dir auch noch schmecken:

Scampi mit Spargel Vanille Salat

Süsslippe

Blaubeerpfannkuchen

Das habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Blaubeerpfannkuchen ….. war das lecker. Manchmal sind es die einfachen Dinge……….

Pfannkuchen mag ich nicht, wenn sie so fluffig sind. Deshalb mach ich den Teig so:

Pro Pfannkuchen ein Ei, 4 EL Mehl, 1 EL Zucker, 1 Prise Salz und mit Milch aufgiessen bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Der wird geschlagen bis er Blasen wirft. Dann in die Pfanne giessen, Blaubeeren darauf verteilen und von beiden Seiten backen bis er goldgelb ist. Und dann ordentlich zuckern :-)

Published in: on 16. Juli 2011 at 14:47  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: ,
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 261 Followern an

%d Bloggern gefällt das: