Asiatisch marinierter Zander mit Wokgemüse

Nachdem ich gestern die Schwanzstücke des Zanders für das Knusperexperiment verwendet habe, muss nun das restlichen Zanderfilet verwendet werden. Diesmal wieder saftig.

Zander mit Wokgemüse

Zanderfilets ohne Haut werden in nicht zu schmale Streifen geschneiden.
Aus
3 Knoblauchzehen kleinst geschnitten
20 g Ingwer gerieben
1,5 TL Kurkuma
1/2 TL Chili
1 El Fischsauce

wird eine Marinade gerührt und der Fisch darin 3 Stunden eingelegt.

Im Wok erhitze ich etwas Oel und brate die Fischstreifen darin an. Nicht zu lange, denn er soll ja saftig bleiben.  Dann nehme ich ihn wieder heraus und brate die in Streifen geschnittenen Kaiserschoten und die gestückelten Frühlingszwiebel ca. 3 Minuten lang. Dann kommen die Sojasprossen dazu. Eine weitere Minute wird gerührt, bevor ich mit 50 ml Gemüsebrühe ablösche und den Fisch wieder dazu gebe. Noch kurz durchziehen lassen dann kann schon angerichtet werden

Zander mit Wokgemüse

About these ads
Published in: on 14. November 2012 at 09:08  Hinterlasse einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: http://gaumenkitzler.wordpress.com/2012/11/14/asiatisch-marinierter-zander-mit-wokgemuse/trackback/

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 258 Followern an

%d Bloggern gefällt das: